Vorladungen vom Gericht ignoriert

Forumsregeln
Sie befinden sich hier in einem öffentlichen Forum. Die Beiträge sind für jedermann sichtbar.
Antworten
Julia_84
Beiträge: 1
Registriert: Di 26. Sep 2017, 08:55
Bundesland: Nrw

Vorladungen vom Gericht ignoriert

Beitrag von Julia_84 »

Hallo zusammen.

Ich brauche unbedingt einen Rat. Ich möchte mit meinem Freund zusammenziehen und weiß sehr wohl von Ihm, dass er nicht mit Geld umgehen kann.

Er hat eine Lohnpfändung (Autokauf), die aber bald ausläuft. Zudem hatte er einen Kredit aufgenommen, der auch bald abgezahlt ist (hier habe ich sogar seine Schufa gesehen). Eigentlich dachte ich, dass er ehrlich zu mir ist, als ich ihn neulich fragte, wie lange es dauert, bis die Schulden bezahlt sind. Ich fragte ihn weiterhin, ob er noch ANDERE GLÄUBIGER hätte. Er verneinte dies.

Wie Frauen so sind... konnte ich meine Finger nicht still halten und habe einiges an POST gefunden, als ich einmal alleine in der Wohnung war.

Bestimmt 8 ungeöffnete Briefe von Inkasso Unternehmen und dazu 3 Vorladungen (aktuell vom Juli) die zugestellt aber nicht geöffnet wurden. *puuuh*
Ich weiß gerade nicht mehr, ob ich ihm überhaupt noch irgendetwas glauben soll, wenn ich die ganzen Briefe sehe...

Ich weiß, dass er wohl im Jahre 2015 eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat. DARAUFHIN habe ich ja NEULICH erst gefragt, wann er schuldenfrei ist. Ich war im glauben, dass er sich in der Privatinsolvenz befindet und wollte ihn ganz vorsichtig fragen (das ist nicht so einfach). Immerhin möchte ich nicht mit seinen Schulden belastet werden. Da bin ich ehrlich.
Nach meinen Recherchen muss ich selbst bei einer Heirat keine Angst haben, etwas mitbezahlen zu müssen. Ich hoffe, dass ihr dies bejaht.


WAS PASSIERT, wenn man diese Vorladungen ständig ignoriert? Was kommt noch auf mich zu, wenn ich mit ihm zusammenziehe? Kommen die Gerichtsvollzieher auf einmal auf mich zu und fragen mich aus?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Julia
Andreas
GV*
Beiträge: 673
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 06:53
Bundesland: Sachsen

Re: Vorladungen vom Gericht ignoriert

Beitrag von Andreas »

Hallo Julia,

eine Rechtsberatung findet hier nicht statt. Dazu nur meine persönliche Meinung:

Grundsätzlich, klingt böse, erspart aber u.U. späteren gewaltigen Ärger, nicht nur auf den Bauch oder das Herz hören, sondern den Kopf benutzen. Wer Dich einmal belügt kann Dich immer belügen.
Man kann allerdings auch seine Schulden in Griff bekommen, dazu gehört aber unbedingte Ehrlichkeit, Wille und Respekt. Das Nachdenken kann Dir keiner ersparen.

Es gibt keine Sippenhaftung. Du haftest nur für Schulden die Dir anzulasten sind, beispielsweise durch Bürgschaft, gemeinsame Kreditaufnahme etc. Es gibt auch Fälle wo der eine des anderen Unterschrift fälscht, ohne Wissen des anderen natürlich.
Ansonsten prüft der Gerichtsvollzieher bei der Pfändung nur Gewahrsam, nicht Eigentum.
"Meine Kirche ist der Mensch, meine Religion der Zweifel. Lerne schweigen, ohne zu platzen." (Uwe Steimle)

Deine Stimme - MENSCHLICH

Hardy - KRONE DER SCHÖPFUNG
Keuser
GV*
Beiträge: 738
Registriert: So 18. Jan 2009, 11:18

Re: Vorladungen vom Gericht ignoriert

Beitrag von Keuser »

Hallo Julia,
Belehrungen, was passiert, wenn man Vorladungen nicht nachkommt, sind immer auch mit aufgedruckt. Es kann zu Zwangsgeldbeschlüssen oder gar zum Erlaß von Haftbefehlen kommen, wenn man z.B. einer Ladung zur Vermögensauskunft nicht nachkommt. Ärger in einer gemeinsamen Wohnung wird Dir kaum erspart bleiben, wenn Dein Freund das nicht in den Griff bekommt. Unbedingt gemeinsam die Schuldnerberatung der Stadt, Caritas oder ähnlich aufsuchen, keine Schuldnerberater, die erst einmal Geld haben möchten bevor sie tätig werden. Ist Dein Freund weiterhin in diesen Sachen unehrlich, dann - so hart es klingt - laß es mit der gemeinsamen Wohnung und ggfls. auch mit dem Freund.
Ich hoffe ich konnte helfen.
Gruß
Antworten