Die Kunst der Fristenüberwachung ohne Computer

Öffentliches Forum für Nachrichten an uns.
Forumsregeln
Sie befinden sich hier in einem öffentlichen Forum. Die Beiträge sind für jedermann sichtbar.
Antworten
Willi Kunde
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Mai 2013, 11:26
Bundesland: Deutschland

Die Kunst der Fristenüberwachung ohne Computer

Beitrag von Willi Kunde » So 12. Mai 2013, 11:35

Hallo Kollege(in),
seit geraumer Zeit versuche ich ( ohne Computer ) meine Fristen unter Kontrolle zu bringen. Bin die Klebezettel und farbigen Hüllen ziemlich leid. :evil:
Daher habe ich mir ein Protokoll gebastelt, welches ich als Aktenhülle benutze.
Damit habe ich auf einen Blick ( von aussen ) die Kontrolle über den Stand und die nächsten Schritte. :D

Einfach mal bei Youtube unter Elwiko-Protokoll reinschauen.
( Falls das Video nicht anläuft, fehlt die neuste Version von Adobe-Flash-Player, Update durchführen, sonst bleibt das Bild schwarz )

Besten Dank,

OGV Willi
Zuletzt geändert von Willi Kunde am Mi 8. Jan 2014, 20:13, insgesamt 2-mal geändert.

Theo Seip
GV*
Beiträge: 2317
Registriert: Do 15. Jan 2009, 11:58
Bundesland: HE

Re: Die Kunst der Fristenüberwachung ohne Computer

Beitrag von Theo Seip » Fr 29. Nov 2013, 11:33

nicht schlecht, wenn die Beschriftung immer aktuell ist.

Willi Kunde
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Mai 2013, 11:26
Bundesland: Deutschland

Re: Die Kunst der Fristenüberwachung ohne Computer

Beitrag von Willi Kunde » Mi 8. Jan 2014, 20:10

Etwas späte Antwort ist besser als keine Antwort.

Nur so zur Info:
Jeder bekommt sein Protokoll mit seinen Daten,
Selbstverständlich auch mit seinen Änderungen inhaltlicher Art.
Bei jedem neuen Druck werden die Änderungswünsche in den Vordruck eingefügt ( z.B. Text, neue KV-Nr., neue §§ usw. )
Das Video ist also schon ein wenig überholt und soll eingentlich auch nur die grundsätzlichen Sachen aufzeigen.
So bleibt das Ganze immer im Interesse des Anwenders und immer auf seinem gewünschten Stand.

Leider haben die meisten GV`s die Nase voll von Neuerungen und wollen keine Veränderungen mehr, selbst wenn sie die ganze Sache vereinfachen.

Willi Kunde

PS : In Krefeld sind mittlerweile mehr als die Hälfte ( GVS und GVXL ) umgestiegen und sind von der Beschleunigung und vom Handling begeistert - o.k. ist Eigenlob :D
Haben überwiegend gebrauchte Kyocera FS 6950 D gekauft ( ca. 250,-- ) und benutzen jetzt die erste Kassette für DIN A3 - da liegen 250 Protokollformulare drin - , die zweite Kassette für DIN A4 - wie üblich - . Problemlos eingebunden in GVXL und GVS.
Der Rest der Kollegen ist entweder kurz vor der Pensionierung oder bei Workshop ( schei.. Textverarbeitung bezügl. Formulareinbindung )

Antworten